Unser Angebot

Vollstationäres Wohnen

Zuhause im Wohnpark Luisenhof

Die seniorengerechte, moderne Einrichtung der eigenen vier Wände im Wohnpark sorgt für Sicherheit und Wohlbefinden. Jedes Zimmer ist hell und freundlich eingerichtet und besitzt ein eigenes Bad. Über 80% aller Zimmer im Wohnpark Luisenhof sind Einzelzimmer. Selbstverständlich können Sie Ihre eigenen Möbel und Einrichtungsgegenstände mitbringen.

Zimmergrundausstattung

Die Grundausstattung in allen Bewohnerzimmern besteht aus:

• Pflegebett (elektrisch betrieben)

• Nachtschrank

• Tisch und Stühle

• Kleiderschrank mit verschließbaren Wertfach

• Behindertengerechtes Badezimmer

• TV-Kabelanschluss

• zum Teil verfügen die Zimmer über einen Erker

Das Mitbringen eigener Kleinmöbel und Erinnerungsgegenstände ist erwünscht!


Kurzzeitpflege

Was ist die Kurzzeitpflege?

In der Kurzzeitpflege wird ein pflegebedürftiger Mensch für einen begrenzten Zeitraum (28 Tage) stationär im Wohnpark Luisenhof aufgenommen. Häufig kommt es vor, dass man Kurzzeitpflege für einen pflegebedürftigen Menschen sehr kurzfristig benötigt.

Warum ist Kurzzeitpflege so wichtig?

Wer seine Angehörigen zu Hause pflegt, nimmt viel auf sich und verdient Respekt und Unterstützung. Denn die Pflege stellt hohe Ansprüche an Körper und Seele der Familie und führt fast jeden zweiten Pflegenden an den Rand der Erschöpfung. Eine erholsame Pause vom Pflegealltag ist wichtig und möglich – und in manchen Situationen unerlässlich. Dafür haben pflegende Angehörige ein staatlich zugesichertes Recht auf Entlastung zum Beispiel durch die Kurzzeitpflege.

Wann benötigt man Kurzzeitpflege?

Die Kurzzeitpflege kommt in Frage wenn:

  • Ein alleinstehender Mensch nach einem Krankenhausaufenthalt noch pflegebedürftig ist und sich auf keinen Fall alleine versorgen kann.
  • Die Pflegebedürftigkeit eines Menschen plötzlich zunimmt und sichergestellt werden soll, dass die notwendig gewordene Pflege oder die gezielte Aktivierung von Fachkräften durchgeführt wird.
  • Auf diese Weise kann ein Krankenhausaufenthalt vermieden werden.
  • Nach schweren Krankheiten eine Nachsorge nötig ist, die nur Pflegefachpersonal durchführen kann.
  • Der Partner oder die Partnerin eines pflegebedürftigen Menschen krank wird, versorgt werden muss oder stationär in einem Krankenhaus oder einer Rehabilitationsklinik aufgenommen wird.
  • Angehörige in Urlaub fahren wollen und ihr pflegebedürftiges Familienmitglied gut versorgt und betreut werden soll.
  • Geklärt werden soll, ob eine stationäre Versorgung auf Dauer erforderlich ist.
  • Man die Zeit überbrücken muss, bis ein geeigneter Dauer-Heimplatz gefunden ist.

Wann besteht Anspruch auf Verhinderungspflege?

Wenn Sie Ihren Angehörigen bereits seit mindestens sechs Monaten zu Hause pflegen, haben Sie rechtlichen Anspruch auf Entlastung. Dies gilt beispielsweise im Falle einer Krankheit oder wenn Sie in den Urlaub fahren möchten.

Denn auch pflegende Angehörige haben ein Recht auf Urlaub, genauso wie jeder Angestellte. In diesen Fällen übernimmt die Pflegekasse die Kosten für die Ersatzpflege in einer stationären Einrichtung für bis zu 28 Tage im Kalenderjahr.

Diesen Zeitraum müssen Sie nicht zusammenhängend in Anspruch nehmen, sondern können ihn in einzelne kürzere Etappen aufteilen.

Wichtig ist auch zu wissen, dass der Zeitraum, in dem Sie die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen, nicht auf den Anspruch der Kurzzeitpflege angerechnet wird. Das heißt, auch wenn Sie die Verhinderungspflege in einem Jahr vollständig in Anspruch genommen haben, können Sie die Kurzzeitpflege unter den gegebenen Voraussetzungen nach wie vor beantragen.


Dementielle Betreuung

Als Ziel der Pflege und Betreuung wollen wir die Selbstständigkeit unserer Kunden erhalten und fördern.

Die Qualität unserer ganzheitlichen, bedürfnisorientierten Pflege und Betreuung basiert auf den aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen garantieren Tag für Tag ein Optimum an Pflegekompetenz. Dabei sind Betreuer, Ärzte und alle weiteren pflege- und versorgungsrelevanten Berufsgruppen unsere Partner.